Schwimmbad

Entwurfsprojekt aus dem Studium (ETH Zürich), 2008.
Professur Christian Kerez.

Das Thema der Semesteraufgabe – Schalenbau – wurde hier als Gleichgewicht zweier Massen aufgegriffen: Das Wasser, einerseits, hängt in einer Membran, die neben der Sportanlage Sihlhölzli in Zürich zwischen den Ufern der Sihl gespannt ist. Ein schweres Gewölbe, andererseits, überspannt die Schwimmhalle. Dessen Schub verbindet sich beim Auflager mit dem Zug der Membrane zu einer rein vertikalen Last. Mächtige Stützen heben den balancierenden Schwimmkörper über die beiden uferseitig eingegrabenen Körper, die Eingangsbereich, Umkleide- und Technikräume beherbergen.

Suspended Swimming

The balance of weights stood at the outset of this design. The swimming pool hangs in a membrane suspended from either bank of the river Sihl in Zurich, next to an existing sports facility. The thrust of a heavy vault counteracts the pull of the membrane; vertical columns lift off this balanced ensemble over the service blocks on the embankments on either side, containing the entrance, changing rooms, and technical facilities.